Geschichte

Geschichte der St. Matthäus-Kirche

Ob es nun schon vor unserer St. Matthäus-Kirche, mit dem eindeutigen Baujahr 1720, ein anderes, älteres Gotteshaus in Groß Algermissen gab, dürfte wohl kaum jemand bezweifeln. Wie dies aussah und wann es erbaut wurde, darüber wissen wir nicht viel. Allerdings wird durch eine päpstliche Urkunde bereits für das Jahr 1256 eine Kirche für Algermissen bezeugt. Mit dem Holz dieser alten Kirche soll, der mündlichen Überlieferung nach, das ursprüngliche Pfarrhaus gebaut worden sein. Im 14. Jahrhundert erhält Klein Algermissen dann eine Bruchsteinkapelle, die dem heiligen Mauritius geweiht ist. Unser heutiges Pfarrheim war früher die Pfarrscheune, die von den Kolpingsbrüdern zum Gesellenhaus umgebaut wurde. Der erweiterte Anbau des Pfarrheims wurde im Jahr 1978 erstellt.