Gemeinschaftstag in Algermissen

Nach den Sommerferien trafen sich im August alle Firmbewerber aus unserer Pfarrgemeinde zu einem Gemeinschaftstag in Algermissen. In Kleingruppen befassten wir uns zunächst mit den Zeichen und dem Ablauf der Firmung. Anknüpfend an das gemeinsame Treffen vor den Sommerferien wurde deutlich, dass ähnlich wie bei unseren „Lebenszeichen“ (die ja nicht nur eine einfache Sache waren, sondern uns Ereignisse, Personen oder Begegnungen immer wieder vor Augen führen) auch bei der Spendung des Firmsakramentes verschiedene Zeichen „Unsichtbares sichtbar machen“.

Wie die Emmaus-Jünger machten sich dann alle gemeinsam während der Messfeier „auf den Weg“: die Begebenheiten der Emmaus-Geschichte –

• unterwegs zu sein mit all den ungeklärten Fragen und Sorgen
• Worte aus dem Evangelium und der Erläuterung der Schrift
• das gemeinsame Mahl und die Begegnung mit Jesus

spiegelten sich im Stationsgottesdienst mit Eröffnung der Messfeier im Pfarrsaal, Wortgottesdienst draußen im Pfarrgarten und der Eucharistiefeier in der Kirche wieder.

Mit einem gemeinsamen Grillen (das „Mitbring-Buffet“ konnte sich sehen lassen) wurde diese Nachmittag beendet.