Versöhnungstag

  

  • Was belastet mich? Wo habe ich andere belastet?
  • Wo bin ich mir etwas schuldig geblieben? Wo bin ich anderen etwas schuldig geblieben?
  • Was trennt mich von anderen? Was trennt mich von Gott?

Diese Fragen stellte sich ein jeder selbst während des Versöhnungsgottesdienstes in der St. Cäcilia-Kirche. Und jeder Einzelne versuchte, seine eigene Antwort zu finden. Alle waren eingeladen, ihre persönlichen Antworten aufzuschreiben. Was den Einzelnen und was uns alle belastet, können wir nicht alleine tragen. Wir brauchen dazu Gottes Zuspruch und seine Hilfe. Diese Gedanken fanden sichtbar einen Ausdruck: in der Lossprechung – anschließend wurde die Notiz an der Osterkerze angezündet und verbrannt.